4. Tag der AfrikanerInnen in Graz (2004)

“Die Zukunft der afrikanischen Frauen in Graz” 

Die öffentliche Auseinandersetzung mit den Lebenssituationen afrikanischer Frauen in Österreich wird durch die massive (medien)politische Festlegung von AfrikanerInnen auf das Thema „Drogenkriminalität“ praktisch unmöglich gemacht. Um afrikanischen Frauen jedoch die auch von der österreichischen Gesellschaft geforderte Eingliederung zu erleichtern, ist eine Auseinandersetzung mit allgemeinen und speziell auf Afrika bezogenen Integrationsthemen, Frauenthemen im afrikanischen Kontext und Informationen über Relevanz und Zugang zu frauenspezifischen Angeboten unerlässlich.

In der Bundeshauptstadt Wien haben sich bereits mehrere afrikanische Frauenorganisationen zusammengeschlossen, deren Ziel eine Verbesserung der Situation afrikanischer Frauen in Österreich ist. In Graz gibt es derzeit keinen Zusammenschluss afrikanischer Frauen, der kommunale Lobbyarbeit leisten würde.

Graz plant derzeit die Einrichtung eines Integrationsreferates, das die kommunalpolitischen Richtlinien für die zu leistende Integrationsarbeit festlegen wird. Eine Arbeitsgruppe arbeitet derzeit an der Konzeption dieser Stelle, die inhaltliche Auffüllung wird ab Herbst 2005 geschehen. Um die Berücksichtigung der Bedürfnisse afrikanischer Frauen zu gewährleisten und auch die nötigen Informationen für einen sensiblen Umgang mit frauenspezifischen Themen zur Verfügung zu stellen, soll am diesjährigen „Tag der AfrikanerInnen in Graz“ ein Anforderungskatalog erstellt werden und Informationen für den Beginn einer konstruktiven Frauenarbeit gelegt werden.

Von der Vorbereitungsgruppe (12 afrikanische Frauen verschiedener Nationalitäten) wurden für den Tag folgende Themenschwerpunkte als vorrangig erachtet:

Schulbildung:

Netzwerke zur Betreuung von Kindern, Informationen zum Schulsystem, Kooperation mit den Schulbehörden, Lernmaterialien für Fremdsprachenlernen etc.

Studium und Erwachsenenbildung:

Informationszugang, spez. Angebote, Kooperation mit einschlägigen Einrichtungen, Rassismus im Rahmen von Forschungsprojekten

Gesundheit:

Frauenspezifische Ansätze und Zugang, Schwangerschaft, Gewalt gegen Frauen

Frauenspezifische Angebote:

Beratungseinrichtungen, Solidaritätsarbeit, Einstiegshilfen…