Schlagfertigkeit und Zivilcourage

„Wehr dich – aber richtig!“

Für Schulen, welchen es wichtig ist, dass ihre SchülerInnen lernen/üben, sich in vielen möglichen Konfliktsituationen im (Schul-) Alltag adäquat zur Wehr zu setzen (Schlagfertigkeit) bzw. sich auch für andere einzusetzen (Zivilcourage).

Kinder müssen sich oft Dinge anhören, die „unter die Gürtellinie“ gehen und stehen dem ohnmächtig gegenüber. Oft wissen sie sich gar nicht oder nicht anders zu wehren als körperliche Gewalt anzuwenden und geraten damit in das Dilemma: „Ich will mich wehren, aber dann bin ich die/der Böse. Dann bin ich dran!“ Mit einem gesunden Maß an Schlagfertigkeit lassen sich viele Angriffe sofort abwehren, sodass es erst gar nicht zu gröberen Konflikten oder sogar Mobbing kommt.

Doch nicht nur der Blick auf das eigene „Sich-zur-Wehr-Setzen“ ist Inhalt dieses Moduls, sondern auch das „Sich-für-andere-ein-zu-Setzen“ und damit Zivilcourage zu beweisen und Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen.

 Zielgruppen:

Workshops mit SchülerInnen

Leistungsumfang:

  • 4 x 2 Schulstunden
  • Fotoprotokoll

Unter besonderen Umständen ist es auch möglich, das Modul in 3 x 2 Schulstunden stattfinden zu lassen, dies geht jedoch zu Lasten der Vertiefung und Wiederholung.

Bei der Gestaltung der Workshops gehen wir natürlich auf die Bedürfnisse der jeweiligen Klasse ein.

 

Inhalte:

  • Was ist Gewalt? Welche Arten gibt es?
  • Wo tut Gewalt überhaupt weh (auch verbale Gewalt tut weh!)?
  • Überlegen von Möglichkeiten zu reagieren/sich zu wehren
  • Warum ist es wichtig sich richtig zu wehren bzw. andere zu unterstützen?
  •  Ausprobieren von schlagfertigen Antworten, Training von Schlagfertigkeit
  • Definition von Zivilcourage (Mut ist nicht gleich Mut)
  • selbst Erlebtes berichten
  • Ausprobieren von zivilcouragiertem Verhalten (Forumtheater)

Workshops für Lehrlinge:

Für die Zielgruppe Lehrlinge werden, nach einem ausführlichen Vorgespräch mit den zuständigen PädagogInnen, die im Angebot stehenden SchülerInnenworkshops adaptiert, um auf die Altersstruktur und sonstige Bedürfnisse der jungen Erwachsenen besonders eingehen zu können.

Eltern-PädagogInnen-Abend:

Leistungsumfang:

  • 1,5 – 2 Stunden
  • Fotoprotokoll auf Anfrage

 

Inhalte

  • Warum arbeitet das Grazer Friedensbüro zu diesen Themenbereichen?
  • Was ist Schlagfertigkeit? Warum ist diese so wichtig?
  • Was versteht man unter Zivilcourage (förderliche Faktoren und Hindernisse)?
  • Tipps und Anregungen