Menschenrechte gehören verteidigt – überall

Die Menschenrechte feiern ihren 70. Geburtstag. Für manche mag es sich so anfühlen, als hätte es sie schon immer gegeben. Sie sind zur Selbstverständlichkeit geworden. Wir haben vergessen, was es heißt, für das Wahlrecht aller auf die Straße zu gehen, für das Recht auf Freiheit kämpfen zu müssen, sich offen gegen Sklaverei oder Folter auszusprechen. Es gibt aber auch heute immer noch Menschen, die davon ausgenommen sind, für die die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bloß ein leeres Versprechen ist. Höchste Zeit also, die eigenen Rechte zu schätzen, sich aber auch für andere einzusetzen, die Umsetzung bedingungslos einzufordern.

Neugierig geworden? Tipp 30 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.

Nein ist nein

Wir alle haben Grenzen. Was für die einen nur Spaß und noch im Rahmen des Zumutbaren ist, kann vom anderen bereits als verletzend empfunden werden. Jeder Mensch setzt seine eigenen Grenzen da, wo es ihm passt.Ob es dabei um Belastbarkeit, körperliche Nähe oder verbale Auseinandersetzungen geht, spielt keine Rolle. Die Grenzen der anderen zuachten, hat viel mit Respekt zu tun. Nein heißt nein und sollte als solches akzeptiert werden. Es ist ein Wort, das heute vermehrt an Beliebtheit einbüßt. Nein-Sagen,so scheint es, schickt sich nicht. Und dennoch ist es wichtig, verteidigt man damit doch seine persönlichen Entscheidungen und Grenzen.

Neugierig geworden? Tipp 29 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.

Offenheit macht Neues möglich

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Am Morgengibt es Kaffee, beim Eisladen um die Ecke stets die gleiche Sorte. Andersartiges,Unbekanntes verunsichert und oftmals wollen wir Neues nicht einmal probieren. Aberes ist nicht nur das Essen, auch andere Kulturen, fremde Sitten, Dinge, die wirnoch nie gesehen haben, können einschüchtern, ja fast Angst machen. Sie bringenuns dazu, diese zu verurteilen, ohne sie erst verstanden oder nachvollzogen zuhaben. Doch wer weiß, was uns dabei entgeht? Neue Bekanntschaften, Erfahrungen,Gerichte? Deshalb ist es wichtig, über den Tellerrand zu blicken, offen zusein, der Welt mit Neugierde zu begegnen.  

Neugierig geworden? Tipp 28 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.

Jeder Mensch verdient Respekt

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Ganz gleich ob jung, alt, dick, dünn, groß, klein – wir alle haben die gleiche und wollen, ungeachtet von Äußerlichkeiten, Berufstand oder Ausbildung mit Respekt und Achtung behandelt werden. Vielleicht hilft es, wenn wir uns überlegen, was wir selbst von Nachbarn, der Busfahrerin, dem Kellner, der Frau an der Kasse erwarten. Ist es Freundlichkeit? Ein Gruß bei jeder Begegnung? Oft ist unser Gegenüber bloß ein Spiegelbild unserer selbst. Wer also hinaus geht, die Mitmenschen so behandelt, wie er oder sie es sich selbst wünscht, wird auch meist auf ähnliche Freundlichkeit treffen.

Neugierig geworden? Tipp 27 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.

Kommentieren mit kühlem Kopf

Wut ist ein schlechter Ratgeber, hat selten etwas wieder in Ordnung gebracht. Wir steigern uns hinein, können kaum noch klar denken, würden dem Gegenüber womöglich übelste Dinge an den Kopf werfen. In solchen Situationen kann es helfen, Abstand zu gewinnen, tief durchzuatmen, um den Häuserblock zu laufen, aus dem Zimmer zu gehen. Eine kleine Auszeit für sich selbst, um die Informationen mit kühlerem Kopf zu betrachten. Meist kann man sie danach aus einem anderen Blickwinkel sehen, als noch im Moment zuvor. Die Dinge die man dann sagt oder auch postet, sind klarer, auch überlegter, haben Hand und Fuß.

Neugierig geworden? Tipp 26 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.


1 2 3 6