Friedensgedanke 16.4.2018

Das erste und wichtigste Gut, das wir aneinander zu vergeben und verteilen haben,

ist die Mitgliedschaft in einer menschlichen Gemeinschaft.

 

Michael Laban Walzer, US-amerikanischer Sozial- und Moralphilosoph

Friedensgedanke 9.4.2018

Der Frieden ist wichtiger als meine Meinung.

Wir sprechen eine Sprache, die den anderen respektiert. Und ich glaube, das ist eine Art Revolution, eine langsame zwar, aber ich bin voller Hoffnung, dass es klappen könnte.

 

Zeruya Shalev, Schriftstellerin und Mitglied der „Women Wage Peace“ Bewegung in Israel, in der Jüdinnen, Araberinnen, Christinnen, Muslima gemeinsam nach einem neuen Dialog suchen

Friedensgedanke 3.4.2018

Die Größe deiner Träume muss immer deine gegenwärtige Fähigkeit übersteigen, sie zu erreichen. Wenn deine Träume dich nicht erschrecken, sind sie nicht groß genug.

 

Ellen Johnson Sirleaf, Friedensnobelpreisträgerin, ehemalige Präsidentin von Liberia

Friedensgedanke 26.3.2018

5:3 Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. 5:4 Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. 5:5 Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben. 5:6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden. 5:7 Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden. 5:8 Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen. 5:9 Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden. 5:10 Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich. 5:11 Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet. 5:12 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

Bergpredigt, Seligpreisungen, Evangelium nach Matthäus, Kapitel 5

1 2 3 34