Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Geidorf: Jüdisches Leben, NS-Institutionen und Orte des Widerstands Rundgang

April 24, 11:00

Unmittelbar nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten im März 1938 wurden auch in Graz all jene Institutionen des NS-Regimes installiert, die in Deutschland seit 1933 die gesamte Gesellschaft durchdrangen und für die Verfolgung und den Terror verantwortlich zeichneten. Viele dieser Institutionen hatten prominente Adressen in der Innenstadt, viele interessanterweise aber auch in Geidorf. Sichtbare Spuren gibt es heute dazu fast keine mehr. Seit einigen Jahren erinnert man sich aber an einzelne Menschen aus dem Bezirk, die als Juden verfolgt wurden oder die dem Regime Widerstand leisteten, mit Stolpersteinen.

Der Rundgang geht der Geschichte einiger der jüdischen Bewohner*innen von Geidorf nach und ruft zudem die wenigen sichtbaren, vielfach aber unsichtbaren Orte des Widerstands und des NS-Terrors wieder in Erinnerung.

 

Heimo Halbrainer und Gerald Lamprecht (Historiker, Graz) und Claudia Zerkowitz-Beiser (Grätzelinitiative Margaretenbad)

 

Sonntag, 24. April 2022, 11.00 Uhr

Treffpunkt: Margaretenbad, Grillparzerstraße 10, 8010 Graz

Details

Datum:
April 24
Zeit:
11:00

Veranstaltungsort

Margaretenbad, Grillparzerstraße 10

Veranstalter

CLIO
Veranstalter-Website anzeigen