Gedenkveranstaltung zum „Internationalen Tag der Menschenrechte 2017“ in der Steiermark .

Zum Anlass des „Internationalen Tages der Menschenrechte der Vereinten Nationen  2017“   hat das Militärkommando Steiermark und die Marktgemeinde Feldkirchen eine gemeinsame Gedenkveranstaltung am Montag den 11. Dezember 2017 am Ortsfriedhof  der Pfarre Feldkirchen bei Graz durchgeführt.

Der Kommandant der Landstreitkräfte Generalleutnant  Mag. Franz  Reissner , der Militärkommandant der Steiermark Brigadier Mag. Heinz Zöllner , HR Dr. Dietmar Drageric von der Liga für Menschenrechte und der Bürgermeister von Feldkirchen Erich Gosch hielten Ansprachen  beim Ossarium, ebenso der Bürgermeister der Stadt Drohobytsch Herr Taras Kutschma und der Botschafter der Ukraine Herr Dr. Olexander Scherba.

An dieser  würdigen  Gedenkveranstaltung nahm auch eine Delegation aus der Ukraine teil.

Im Gedenken an die 1767 Männer, Frauen und Kinder,  Kriegsopfer des k.k. Interniertenlagers Thalerhof (1914-1917)  und zum 100. Jahrestages der Lagerauflösung durch Kaiser Karl I von Österreich (1887-1922)  wurde von der Stadt Drohobytsch aus Galizien eine zweisprachige Gedenktafel in deutscher und ukrainischer Schrift im Ossarium angebracht.

Die Enthüllung der Gedenktafel wurde von Frau Dr. Bettina Vollath, Präsidentin des Landtages der Steiermark, Herrn Dr. Olexander Scherba, Botschafter der Ukraine in Wien und  dem Bürgermeister von Drohobytsch Herrn Taras Kutschma und  dem Bürgermeister von Feldkirchen Herrn Erich Gosch durchgeführt.

Der ukrainische Studentenchor „Gaudeamus“ der  pädagogischen „Iwan-Franko Universität“ in Drohobytsch sorgte für die musikalische Umrahmung.

Ein gemeinsames Mittagessen , organisiert durch das Militärkommando Steiermark und der Marktgemeinde Feldkirchen im Pfarrheim Feldkirchen ermöglichte ein gegenseitiges Kennenlernen und Austausch von Erfahrungen.

Am 10. Dezember  2007 anläßlich des  „ Tages der Menschenrechte“ fand diese Gedenkveranstaltung erstmals in der Zweiten Republik in der Steiermark statt.

Um die Erhaltung und Pflege des Ossariums am Pfarrfriedhof hat sich die Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz  schon seit Jahren besonders verdient gemacht.

Bericht: Manfred Oswald, Oberst i.R.