Friedensgedanke 18.12.2017

Was heißt „Frieden den Menschen auf Erden“, den die Engel den Hirten verkünden? Es ist nicht das Schweigen von Waffen, der endgültige Sieg von Gerechtigkeit über Unrecht und nicht die Bewahrung der Schöpfung vor ihrer Zerstörung gemeint. Es ist kein Zustand, sondern eine Person, von der wir Christen glauben, dass er ganz Gott ist – und dieser zeigt sich der Welt in der Krippe als Kind.

Nur dann, wenn wir glauben, dass ein Neugeborenes die Chance hat, ein Leben in Fülle zu haben, dann erst wird Frieden in all seinen Dimensionen wirklich möglich.

Mag. Dr. theol. Wilhelm Krautwaschl, 58. Diözesanbischof der Diözese Graz-Seckau