Friedensgedanke 18.5.2015

DIE WELT

Gelb ist der Ort,
an dem ich atme,
an dem ich lebe.

Gelb ist der Zustand,
den ich fürchte und schätze,
den ich achte und liebe.

Gelb ist die Seele,
die ich zu leben gelernt habe,
in der ich mich wohl fühle.

Gelb ist mein Zufluchtsort,
alles um mich herum,
alles was ich sehe.

Gelb ist das Erste am Morgen,
das Gericht am Mittagstisch,
und das Letzte am Abend.

Gelb ist das Blut des Todes,
das den Augenblick des Lebens,
in die Flucht schlägt.

Andreas Eckert, Schriftsteller