HASIF – Erarbeitung von Maßnahmen

Nach den beiden Siedlungsfesten wurde die Aktivierungsarbeit in der betreuten Siedlung fortgesetzt. Bei Türgesprächen wurden die Bewohnenden über die Ergebnisse der Erhebung informiert und zur Beteiligung eingeladen.

Ausgehend von den bei der Erhebung als „kritische Bereiche“ identifizierten Themenstellungen wurden in einer Siedlungsversammlung gemeinsam mit den BewohnerInnen die Schwerpunkte der Arbeit in den folgenden Monaten thematisiert. Die Themen Müll, Spielplatz und öffentliche Räume bzw. Nachbarschaft wurden diskutiert und erste Ideen gesammelt. Weiters wurden spezifische Angebote für drei eher schwer erreichbare Zielgruppen geplant – Frauen (großteils mit Migrationshintergrund) mit kleinen Kindern, Jugendliche und SeniorInnen. Die Angebote dienen vor allem dazu, diese Zielgruppen zu aktivieren und für die Mitgestaltung ihres Lebensumfeldes zu interessieren. Zusätzlich erfolgten erste Abklärungen mit den für Spielplatzgestaltung und Erhaltung zuständigen Stellen der Stadt, mit der Hausverwaltung bzw. mit dem Umweltamt bezüglich der Müllproblematik und möglicher Maßnahmen.