Schweigen hilft nicht immer.

Es kracht. Immer wieder einmal. Zwischen Eltern, Geschwistern, Freundinnen, Kollegen. Das ist normal, schließlich sind wir alle verschieden, haben unsere eigenen Vorstellungen vom Leben. Doch auch scheinbar große Meinungsverschiedenheiten lassen sich bereinigen. Reden, ein klärendes Gespräch suchen, kann helfen. Wer das alleine nicht schafft – weil die Situation zu verzwickt, verworren ist –kann sich eine neutrale Person dazu holen. Aber auch der richtige Zeitpunkt ist entscheidend. Vor Empörung bebende, wutentbrannte Menschen haben noch selten ein versöhnliches Gespräch geführt. Tief durchatmen, abwarten, kann wahre Wunder wirken.

Neugierig geworden? Tipp 21 – Graz kann’s!

Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres veröffentlichen wir 30 Tipps für ein gutes Zusammenleben auf unserer Homepage.

Das Projekt läuft in Kooperation mit der Grazer Woche.