Es gibt auch heute immer noch Menschen, für die die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bloß ein leeres Versprechen ist. Höchste Zeit also, die Umsetzung Friedensbüro Graz bedingungslos, für alle einzufordern.

Die Menschenrechte feiern ihren 70. Geburtstag. Für manche mag es sich so anfühlen, als hätte es sie schon immer gegeben. Sie sind zur Selbstverständlichkeit geworden. Wir haben vergessen, was es heißt, für das Wahlrecht aller auf die Straße zu gehen, für das Recht auf Freiheit kämpfen zu müssen, sich offen gegen Sklaverei oder Folter auszusprechen. Es gibt aber auch heute immer noch Menschen, die davon ausgenommen sind, für die die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bloß ein leeres Versprechen ist. Höchste Zeit also, die eigenen Rechte zu schätzen, sich aber auch für andere einzusetzen, die Umsetzung bedingungslos einzufordern.

Von: Biene

2. Dezember 2018

Grafik: Christina Hauszer

Weitere Beiträge zum Thema: