Es gibt Gespräche, die ich nicht so schnell vergesse, weil sie einen Wandlungsmoment enthalten, der alles Starre am Konflikt aufbricht und zu neuen Handlungsimpulsen führt. Im Gespräch, auf das ich Bezug nehme ist es einer Person gelungen diesen Wandlungsmoment zu vollziehen und damit eigenständig in die Konfliktdynamik einzugreifen. Ob dieser Punkt hart erkämpft oder als Heureka- Moment einfach geschehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Nicht jedoch, dass sich der Schlüssel zur Veränderung in der Bereitschaft zeigte, das Gegenüber ernsthaft zu verstehen. Damit meine ich jene Bedürfnisse, Bitten und Wünsche zu verstehen, die sich getarnt in Vorwürfen, Forderungen und Drohungen präsentieren. Waren es nämlich gerade diese Gesten, die zuvor Reaktionen wie Angst, Verunsicherung und Vermeidung hervorriefen. Das VERSTEHEN wandelt die ANGST. An ihre Stelle tritt eine starke Portion Selbst – Bewusstsein und Klarheit in der Haltung. Die Verwandlung im Innen zeigt sich auch im Außen: in der Bereitschaft zur Kommunikation, sich dem Konflikt zu stellen, um handlungsfähiger zu werden, im Sinne einer Lösungsfindung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Von: Anna

18. Dezember 2023

Bild: Schild 182 - Neuer Weg, Thomas Reimer

Blog abonnieren

Loading

Wir informieren Sie, wenn ein neuer Blogbeitrag erscheint.