Um stets am Laufenden zu bleiben, liest man Zeitungen, schaut sich im Fernsehen die Nachrichten an oder folgt diversen Massenmedien auf sozialen Medienplattformen. Durch die Informationen, die man dadurch erhält, bildet man sich seine eigene Meinung – oder zumindest denkt man das. Tatsächlich ist es allerdings so, dass Massenmedien häufig so ziemlich alles andere tun, als objektive und unverfälschte Fakten zu präsentieren, deren Interpretation den Leser:innen oder Zuschauer:innen überlassen ist. Stattdessen werden oft Tatsachen absichtlich so nacherzählt, dass die Berichte bereits eine vorformulierte Meinung enthalten, von der erwartet wird, dass sie die Menschen übernehmen und sie als ihre eigene betrachten. Da diese Art der Manipulation, wenn richtig ausgeführt, sehr effektiv sein kann, sind Massenmedien besonders beliebt, um das Denken einer Gesellschaft zu lenken.

Manipulation durch Massenmedien kann in zahlreichen Formen stattfinden und ist oft nicht leicht zu erkennen. Vor allem, wenn nicht nur ein einziges Medium Manipulation ausübt, sondern mehrere unterschiedliche Medien wie Zeitungen und Fernsehsender daran beteiligt sind, die Fakten absichtlich irreleitend auszulegen.

Foto von Roman Kraft auf Unsplash

Wenn man nämlich darüber nachdenkt, so fällt einem sehr schnell auf, wie viel Macht Massenmedien eigentlich besitzen – sie wählen zum Beispiel die Themen und Titel aus, legen fest, wer wie häufig Kamera- und Mikrofonpräsenz erhält und sie bestimmen, welche Bilder und Videosequenzen gezeigt werden. Musikalische Untermalung, die Auswahl des Hintergrunds und das Weglassen oder Kürzen bestimmter Teile eines Berichts können eine Faktenlage ebenfalls verzerren und beispielsweise dramatischer oder banaler erscheinen lassen, als sie es tatsächlich ist. Auch die Wortwahl, die Eliminierung von bestimmten Begriffen und die Reihenfolge, in der die Leser:innen oder Zuschauer:innen Informationen erhalten, eröffnen den Massenmedien einen recht großen Spielraum, um Fakten in einem Licht zu präsentieren, das ihnen sehr gelegen kommt. Beispielsweise ist sehr auffällig, dass in Nachrichtensegmenten oder Zeitungsartikeln über Straftaten, die von Menschen mit Migrationshintergrund verübt wurden, oft betont wird, woher die jeweiligen Personen stammen, während dies allerdings bei Verbrechen, die von Österreicher:innen begangen wurden, meist nicht der Fall ist. Dies kann dazu beitragen, Ressiments gegen „die Ausländer“ zu schüren.

Foto von Arnaud Jaegers auf Unsplash

Die Ziele, die Massenmedien durch Manipulation verfolgen, können sehr unterschiedlich sein, beispielsweise die Durchsetzung von Interessen, Ablenkung, Erhöhung ihrer Verkaufszahlen oder auch das Erzeugen von Wählerstimmen für einen Politiker, der das betroffene Medium dafür großzügig finanziell unterstützt.

Abgesehen von den oben genannten Strategien, die Massenmedien gerne zu Manipulationszwecken anwenden, gibt es allerdings auch noch fünf sehr beliebte Mittel, um bestehende oder nicht bestehende Faktenlagen so auszulegen, dass sie in jedem Fall dem Agenda des jeweiligen Massenmediums dienen. Mehr zu diesen folgt allerdings erst im nächsten Beitrag.

Quellen:
https://www.grin.com/document/19583
http://www.rhetorik.ch/Macht/Macht.html
https://www.mebis.bayern.de/wp-content/uploads/sites/2/2015/04/Manipulation.pdf

Leave A Comment

Von: Miriam

7. Oktober 2021

Bild: camilo jimenez auf Unsplash

Weitere Beiträge zum Thema:

Erfahren Sie mehr über uns

Blog abonnieren

Loading

Wir informieren Sie, wenn ein neuer Blogbeitrag erscheint.